Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Das Girokonto für den Nachwuchs
veröffentlicht: 4.12.2013

Das Girokonto für Kinder und Jugendliche ist bei vielen Banken längst Usus – und bietet aus Sicht von Verbraucherschützern durchaus Vorteile. Auf diese Weise werden Kinder Schritt für Schritt an die Themen Banken und Finanzen herangeführt. Ab wann der Nachwuchs dann tatsächlich das erste eigene Girokonto hat, entscheiden die Eltern. Josephine Holzhäuser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rät ab dem zehnten bis zum zwölften Lebensjahr dazu, das Sparbuch um ein Konto zu erweitern. So haben Kinder die Möglichkeit, schon früh erste Erfahrungen zu sammeln.

„Der junge Kontobesitzer kann Taschengeld einzahlen und abheben und größere Geldgeschenke verwalten“, so die Finanzreferentin, „diese Erfahrungen helfen ihm, wenn er als Erwachsener selbst einmal für alle finanziellen Angelegenheiten verantwortlich ist.“ Der zweite Schritt nach dem Girokonto wäre dann die eigene Bankkarte mit Geheimzahl und vielleicht sogar eine Prepaid Kreditkarte. Schulden können Kinder dabei nicht machen, weder auf dem Konto noch bei der vorausbezahlten Kreditkarte. Deshalb bezeichnet selbst die Stiftung Warentest die Prepaid-Variante für Jugendliche als sinnvoll. Entscheidend ist und bleibt allerdings, dass die Eltern dem Nachwuchs einen verantwortungsvollen Umgang mit den Finanzen vorleben. Wenn die Eltern sich ständig verschulden, so Josephine Holzhäuser, würde das den Kindern signalisieren: „Schuldenmachen ist normal und hat keine schwerwiegenden Konsequenzen.“


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung