Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Warnhinweis wenn das Girokonto überzogen wird
veröffentlicht: 22.11.2013

Wird das Girokonto überzogen, müssen in der Regel Zinsen gezahlt werden. Über deren Höhe entscheiden einzig und allein die Banken. Dabei wird es vorerst auch bleiben. Die SPD hat ihre Forderung nach einem Dispo-Deckel für das Girokonto im Rahmen der Koalitionsgespräche zurückgezogen. Künftig sollen Bankkunden einen Warnhinweis erhalten, sobald sie in die roten Zahlen geraten. Darüber hinaus sollen die Kreditinstitute angehalten werden, Verbrauchern günstigere Alternativen anzubieten, wenn der Dispositionskredit dauerhaft und in erheblichem Umfang in Anspruch genommen wird.

Ursprünglich wollte die SPD dem Dispo einen Riegel vorschieben, bei einem Wert von acht Prozent oberhalb des Basiszinssatzes der Bundesbank. Dass diese Idee jetzt nicht greift und stattdessen die Überlegungen der CDU zum Zuge kommen, missfällt vor allem Verbraucherschützern. Markus Feck von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen sieht in den Warnhinweisen keine wirkliche Lösung des Problems. Dieser Hinweis nütze Kunden nur, wenn sie das Girokonto unbedacht überziehen. „Verbrauchern, die finanziell in einer Notlage sind, helfen sie nicht“, betont Feck. Er spricht sich nach wie vor für eine Deckelung aus, und zwar bei sieben Prozent. Dass durch mehr Transparenz ein gewisser Marktdruck entsteht und dadurch die Dispozinsen sinken, halten die Verbraucherschützer für eher unwahrscheinlich.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung