Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Fremden niemals das Girokonto zur Verfügung stellen
veröffentlicht: 4.01.2013

Betrüger kennen viele Wege, sich zu bereichern. Dazu gehören unter anderem fiktive Online-Shops. Um nicht selbst ein Girokonto für die Abrechnung eröffnen und damit den eigenen Namen preisgeben zu müssen, suchen sie sich Opfer, die bereit sind, ihnen Zugang zu einem Konto zu gewähren. Wer sich darauf einlässt, muss damit rechnen, vor dem Richter zu landen. Das beweist ein Urteil des Bundesgerichtshofes (Aktenzeichen VIII ZR 302/11). Die Frau, die den Tätern ihr Girokonto zur Verfügung stellte, wurde wegen leichtfertiger Geldwäsche verurteilt und muss nun für Schadenersatz sorgen.

Das Angebot scheint sehr verlockend geklungen haben. Die Betrüger versprachen der Frau aus Hoyerswerda 400 Euro monatlich dafür, dass sie die Zahlungen für den Online-Shop über das Girokonto abwickeln dürfen. Die Kontoinhaberin sagte zu. So dauerte es nicht lange und 51.000 Euro wechselten den Besitzer. Einer der Shop-Kunden hatte 300 Euro für eine Kamera überwiesen, die Ware – so wie alle Kunden des Onlineportals – aber nie erhalten. Das Geld war ebenfalls „verschwunden“. Pech für die Frau, dass sie ihr Girokonto für die Betrügereien bereitgestellt hatte. Denn der Vorwurf der Geldwäsche bietet allen Geschädigten die Option, zivilrechtliche Schadenersatzansprüche geltend zu machen. Jetzt muss die Kontoinhaberin die Suppe der Täter auslöffeln.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung