Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Zusatzgebühren beim P-Konto sind unzulässig
veröffentlicht: 14.11.2012

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat gestern entschieden: Ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) darf nicht teurer sein als ein reguläres Girokonto. Damit schiebt der BGH den Extragebühren, die einige Banken von Betroffenen fordern, nun endgültig einen Riegel vor. Geklagt hatten Verbraucherschutzverbände, die schon seit der Einführung des P-Kontos immer wieder auf die teils horrenden Zusatzkosten aufmerksam machen. Dabei ging es unter anderem um die Sparkassen in Nürnberg und in Bremen. Sie verlangten für die Führung eines Pfändungsschutzkontos zehn Euro im Monat. Schwarze Schafe der Branche kamen sogar auf 25 Euro.

In der Urteilsbegründung des Bundesgerichtshofes heißt es unter anderem, die Unternehmen wälzten „hierdurch Kosten für Tätigkeiten ab, zu deren Erbringung sie […] gesetzlich verpflichtet sind“. Betroffene Kunden würden dadurch unangemessen benachteiligt. Zudem sei es der Wunsch des Gesetzgebers gewesen, dass keine gesonderten Gebühren in Rechnung gestellt werden. Die Branche will sich jetzt an das Urteil halten und für P-Konten die gleichen Konditionen einräumen wie für andere Girokonten. Aber: Da eine verursachergerechte Verteilung der Kosten, die durch P-Konten entstünden, nicht mehr möglich sei, würde der Mehraufwand dann auf alle Kunden umgelegt.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung