Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Der pädagogische Nutzen des Dispokredits
veröffentlicht: 29.10.2012

Der Dispositionskredit und insbesondere die Höhe der Dispozinsen lassen sich aus mehreren Blickwinkeln betrachten. Verbraucherschützer monieren schon seit Jahren, dass Banken viel zu hohe Zinsen kassieren, wenn Kunden ihr Girokonto in den roten Zahlen haben. Die Kreditinstitute wiederum rechtfertigen ihre Geschäftspolitik mit Hinweis auf den größeren Aufwand. Jetzt hat der Chef der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken, Stephan Götzl, ein neues Argument ins Spiel gebracht: den pädagogischen Nutzen des Dispos.

„Die Zinsen sind ein Warnsignal an die Kunden, ein Ausrufezeichen, das sagt: Du hast eine Grenze überschritten“, so Götzl. Die Kunden seien schließlich nicht gezwungen, ihr Girokonto zu überziehen und den Dispo in Anspruch zu nehmen. Auf der anderen Seite seien die Banken auch gar nicht dazu verpflichtet, überhaupt einen Dispositionskredit anzubieten. Es sei vielmehr ein Service, ebenso die Beratung bei den Volks- und Raiffeisenbanken, wenn ein Kunde sein Girokonto längere Zeit im Minus habe.

Würde man die Zinsen, wie inzwischen von vielen Seiten gefordert, senken und den Überziehungskredit auf diese Weise günstiger machen, sei den Kunden nicht geholfen. Im Gegenteil: Sie würden damit erst recht dazu verführt, den Dispo auszureizen. Anders als ständig behauptet, füllten die Banken mit den Zinsen auch nicht ihre Kassen. Es sei vielmehr ein „tiefrotes Geschäft“ mit einem „schwer zu kalkulierenden Finanzpuffer, der Geld kostet“. Denn die Kredite müssten vollständig mit Eigenkapital hinterlegt werden.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung