Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Skimming: Täter manipulieren EC-Kartenlesegerät
veröffentlicht: 28.03.2012

Betrüger manipulieren längst nicht mehr nur Bankautomaten, um die Girokonten ihrer Opfer leer zu räumen. Inzwischen haben sie es auch auf EC-Kartenlesegeräte abgesehen. Ein solcher Fall ist jetzt in Mainz publik geworden. Betroffen sind nach Angaben der Polizei rund 2.500 Kunden eines Sportartikelhändlers. Der Gesamtschaden der „Skimming-Falle“ wird auf 300.000 Euro geschätzt. Abgehoben haben die Täter das Geld an Bankautomaten in den USA, jeweils in Chargen von etwa 600 Euro. Bei einer Kundin des Fachgeschäfts wurde das Girokonto gleich um 7.000 Euro erleichtert. Anzeige erstattet haben bislang nur 450 Kunden.

Wann und wie die Täter das Lesegerät geöffnet und Änderungen vorgenommen haben, um an die Girokonto-Daten zu gelangen, ermitteln derzeit das Bundeskriminalamt und die Kriminalpolizei in Mainz. An dem Gerät waren von außen keinerlei Schäden oder Veränderungen zu erkennen. Deshalb hatten die Mitarbeiter auch keinen Verdacht geschöpft. Das Geschäft wird jetzt die Sicherheitsvorkehrungen noch weiter verschärfen. Viele Karten, die vom Skimming betroffen sind, wurden inzwischen durch die Kreditinstitute gesperrt. Für den Schaden müssen, so die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die Banken aufkommen. „Die Haftungsregeln sind in solchen perfiden Missbrauchsfällen völlig klar“, heißt es. Die Kunden selbst sind gut beraten, ihre Kontoauszüge zu prüfen, um im Fall der Fälle rechtzeitig Anzeige erstatten zu können und weiteren Schaden zu vermeiden.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung