Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Hohe Automatengebühren rufen Kartellamt auf den Plan
veröffentlicht: 11.01.2012

Sparkassen und Genossenschaftsbanken kochen bei den Gebühren für Bargeldverfügungen an fremden Geldautomaten nach wie vor ihr eigenes Süppchen und verlangen zum Teil horrende Beträge. Die „Rheinische Post“ hat Gebühren von bis zu 3,95 Euro ermittelt. Im Vergleich dazu: Die privaten Banken, darunter die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Postbank, hatten sich schon vor längerer Zeit auf einen einheitlichen Preis geeinigt. Für die Nutzung eines fremden Automaten wird das Girokonto mit 1,95 Euro belastet.

Jetzt prüft das Kartellamt, was es mit den Kosten bei den Volksbanken und Sparkassen auf sich hat. Derzeit werden 500 Kreditinstitute zu ihren Gebührenmodellen befragt. Die Ergebnisse stehen noch aus. Ein Sprecher der Behörde erklärte allerdings jetzt schon, „dass die Gebührenhöhe bei der Mehrzahl der untersuchten Regionalinstitute deutlich über denen der bundesweit tätigen Kreditinstitute liegt“. Dahinter steckt, vermutet man, die starke Stellung der Banken. Die Unternehmen selbst kontern, die Gebühren würden angezeigt und der Kunde könne den Vorgang jederzeit abbrechen, ohne dass Geld vom Girokonto abgebucht wird. Zudem verweisen sie auf das sehr dichte Automatennetz, das mit Kosten verbunden sei. Diese Argumente sind hinlänglich bekannt. Nichtsdestotrotz: Ziel von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner ist eine Abhebe-Gebühr von unter zwei Euro.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung