Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Jetzt um P-Konto kümmern
veröffentlicht: 7.12.2011

Alle, die damit rechnen müssen, dass ihr Girokonto demnächst gepfändet wird, müssen jetzt aktiv werden. Ab 2012 lässt sich der Zugriff auf das Existenzminimum nur noch über das Pfändungsschutzkonto, kurz P-Konto, vermeiden. Das gilt auch für Schuldner, die sich bislang Vollstreckungsschutz über einen Gerichtsbeschluss geholt haben. Diese Beschlüsse, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, sind ab 2012 bedeutungslos und haben keine Wirkung mehr. Dann könnte das komplette Guthaben auf dem Girokonto gepfändet werden und Betroffene stünden mit leeren Händen da.

Die Verbraucherzentralen raten daher dringend, sich mit der Bank in Verbindung zu setzen und darum zu bemühen, das laufende Konto in ein P-Konto umwandeln zu lassen. Der letzte Termin, damit der Pfändungsschutz zum Jahreswechsel greift, wäre der 27. Dezember. Damit der Termin im Weihnachtsstress nicht untergeht, sollte man keine Zeit verlieren. Beeilen müssen sich alle, die überschuldet sind, bereits gepfändet werden, einen Vollstreckungsbescheid erwarten oder schon erhalten haben. Möglich ist die Umwandlung übrigens auch, wenn sich das Konto bereits im Minus befindet. Der Schutz gilt dann für einen Grundfreibetrag von 1028,89 Euro, der bei Bedarf und den entsprechenden Nachweisen auch aufgestockt werden kann.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung