Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Wenn das Girokonto im Minus ist
veröffentlicht: 5.10.2011

Gerd Billen, Vorsitzender des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), fordert schon seit Jahren, dass der Wucher bei den Dispositionszinsen ein Ende haben muss. Bislang wurde der Wunsch nach einer Deckelung der Zinssätze jedoch nicht erhört. Die Konsequenzen, sollte das Girokonto längere Zeit im Minus sein, kennen die Verbraucherschützer nur zu gut. In ihrer täglichen Praxis haben sie immer wieder mit Ratsuchenden zu tun, die ihr Konto seit zwölf oder mehr Monaten überzogen haben. 40 Prozent der Betroffenen sind mit über 3.000 Euro in der Kreide und zahlen knapp 360 Euro Zinsen pro Jahr.

Der Versuch, den Dispositionskredit mit einem normalen Ratenkredit umzuschulden, funktioniert allerdings nur bei wenigen Kunden. In 70 Prozent der Fälle wird die Bitte nach Umschuldung von der Bank abgelehnt. Begründet wird die Absage mit der schlechten Kreditwürdigkeit oder dem zu niedrigen Einkommen. Klappt es doch mit einem Ratenkredit, um das Girokonto wieder ins Lot zu bringen, zahlen viele Kunden drauf. Durch zusätzliche Restschuldversicherungen ist der Kredit oftmals sogar teurer als der Dispo. Die Verbraucherzentralen raten daher, sich für einen Abruf- oder Rahmenkredit zu entscheiden. Diese Alternative ist deutlich günstiger als ein Dispokredit und in der Regel nicht an ein Girokonto gebunden. Doch auch hier gilt: Den Kredit nie zu lange in Anspruch nehmen.

 


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung