Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Betrüger missbrauchen Privatkonten für die Geldwäsche
veröffentlicht: 19.09.2011

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt davor, das private Girokonto für Transaktionen Dritter zur Verfügung zu stellen. Immer öfter würden Bankkunden mit Provisionen in Höhe von fünf bis 20 Prozent sowie hochtrabenden Bezeichnungen wie „Treuhandagent“ oder „Regionalmanager für Zahlungsbearbeitung“ dazu überredet, Gelder weiterzuleiten. Die Experten nennen das Phänomen bereits „Geldwäsche 2.0“. Die Betrugsmasche ist relativ einfach: Die Täter verleiten ahnungslose Bankkunden dazu, Zahlungen auf ihrem Girokonto zu empfangen, das Geld abzuheben und ins Ausland zu transferieren oder für den Betrag Sachwerte anzuschaffen und an vorgegebene Adressen zu schicken.

Viel Geld für wenig Arbeit – da ist die Verlockung groß. Die Zahl der Geldwäsche-Verdachtsfälle ist dementsprechend rasant gestiegen und bewegt sich derzeit auf einem Rekordwert. Alleine im vergangenen Jahr wurden 11.042 Anzeigen erstattet. Wertvolle Hilfe leisten dabei die Banken und Versicherungen. Sie seien wachsamer geworden, heißt es vom BKA und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. Verbraucher, die glauben, als Finanzagent mit ein paar Buchungen reich zu werden, warnt Michael Sell von der BaFin: „Das sind diejenigen, die am Ende der Nahrungskette sitzen. Die kriegt man fast immer.“ Den eigentlichen Täter kommt man hingegen nur schwer auf die Schliche.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung