Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Kunden sollen für mehr Sicherheit bezahlen
veröffentlicht: 29.08.2011

Das Ziel, Online-Banking so sicher wie möglich zu gestalten, ist löblich. Die Kosten für neue Verfahren auf die Verbraucher umzuwälzen, eher zweifelhaft. In Berlin müssen die Kunden der Volksbanken und Sparkassen demnächst knapp zehn Euro berappen, weil die Unternehmen auf das Smart-Tan-Verfahren umsteigen. Dafür ist ein spezielles Kartenlesegerät nötig, das die Banken kostenpflichtig zur Verfügung stellen. Die andere Alternative wäre das Mobile-Tan-Verfahren, bei dem die Transaktionsnummern per SMS zugestellt werden. Kostenpunkt bei der Volksbank: neun Cent je Kurznachricht.

Bislang arbeiteten die Banken mit dem i-Tan-Verfahren, also einer nummerierten TAN-Liste, das für Verbraucher kostenlos war, und der Mobile-Tan-Version. Da die Listen mit Transaktionsnummern aus Sicht der Volksbank zu unsicher sind, werden sie zum 12. Oktober abgeschafft. „Sicherheit geht vor. Die Kosten, die für uns entstehen, geben wir an die Kunden weiter“, erklärte die Bank gegenüber dem Tagesspiegel. Bei der Sparkasse steht der Wechsel Mitte Januar 2012 auf dem Programm. Die Verbraucherzentrale sieht das Vorgehen kritisch, weil die Kunden auf den Kosten sitzen bleiben und auch das Smart-Tan-Verfahren keine 100-prozentige Sicherheit gewährleiste. Dieser Meinung sind auch die meisten Direktbanken. Sie bauen weiterhin auf i-TAN und mobile-TAN, wenn Kunden Geld vom Girokonto überweisen oder auf ein Tagesgeldkonto umbuchen wollen.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung