Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Girokonto: US-Bank verlangt Guthabengebühr
veröffentlicht: 8.08.2011

Die Finanzkrise in den USA treibt bei einigen Banken sonderbare Blüten. Da die Kunden inzwischen einen großen Bogen um Investmentprodukte wie Aktien, Fonds und Zertifikate machen, bleibt das Kapital auf dem Girokonto. Daran verdienen die Unternehmen jedoch keinen Cent. Der Ausweg, den die Bank of New York Mellon jetzt einschlägt: Sie erhebt laut „Wall Street Journal“ Gebühren für Bareinlagen auf dem Konto. Diese Maßnahme soll vorerst allerdings nur für große Kunden gelten.

Begründet wird der Schritt damit, dass die Bank nicht mit den Kundengeldern agieren kann. Stattdessen müsse das Kapital jederzeit zur Verfügung stehen und seitens der Bank zusätzlich Geld für die Konten zurückgestellt werden, das anderweitig deutlich ertragreicher angelegt wäre. Hinzu kommt: Die Banken in den USA müssen derzeit selbst 0,1 Prozent Gebühren an die amerikanische Einlagensicherung, die Federal Deposit Insurance Corp (FDIC), zahlen. Unter dem Strich stellen Girokonten für die meisten Kreditinstitute somit ein Minusgeschäft dar. Sparer und Firmen mit mehr als 50 Millionen Dollar Guthaben auf dem Konto sollen daher Gebühren in Höhe von mindestens 0,13 Prozent berappen. Übrigens: Das Bargeldvolumen, das bei den US-Banken gelagert wird, beträgt rund 1.980 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Plus von 83 Prozent seit Jahresbeginn.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung