Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Girokonto: Sicherheit geht vor
veröffentlicht: 1.04.2011

Bankkunden, die ihr Girokonto online verwalten, sehen sich inzwischen vielen Gefahren ausgesetzt: Waren es anfangs vornehmlich Trojaner und andere Viren, mit denen Passwörter und Zugangsdaten abgefangen werden sollten, sind es heute gefälschte E-Mails und Internetseiten. Umso wichtiger ist es, sich gegen die Angriffe auf das Girokonto zu wappnen. Der wichtigste Aspekt dabei ist ganz sicher der gesunde Menschenverstand. Wenn sich die Hausbank plötzlich per E-Mail meldet und von einem Problem berichtet, das nur mit einer Transaktionsnummer (TAN) und der persönlichen Identifikationsnummer (TAN) gelöst werden kann, sollten ebenso die Alarmglocken schrillen wie bei Bankseiten, die irgendwie anders aussehen als sonst.

Auf technischer Seite kommt es darauf an, das Betriebssystem, die Antiviren-Software und die Firewall auf dem PC oder dem Notebook immer auf dem neuesten Stand zu halten. Viele Firmen arbeiten mit automatischen Updates, damit der Nutzer immer auf der sicheren Seite ist. Ob es sich dabei um kostenlose Programme handelt oder nicht, spielt keine Rolle. Hauptsache, es läuft ein Sicherheitsprogramm im Hintergrund. Dazu raten auch die meisten Banken und informieren von sich aus über neue Gefahren für das Girokonto. Deshalb empfehlen Experten, nur vom eigenen Rechner aus auf das Online-Banking zuzugreifen. Bei fremden PCs weiß man nie, wie es um die Sicherheit bestellt ist. Auch bei W-LAN in Hotels gilt es, vorsichtig zu sein.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung