Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Abmahnungen für zu teure P-Konten
veröffentlicht: 28.03.2011

Das Pfändungsschutzkonto hat die Verbraucherzentralen schon oft beschäftigt. Nachdem viele Banken anscheinend kein Einsehen hatten und weiterhin unangemessen hohe Gebühren für das P-Konto verlangen, schlägt die Bundeszentrale der Verbraucherzentralen (vzbz) jetzt eine härtere Gangart ein. Schritt eins ist die Abmahnung, die gleich mehrere Banken und Sparkassen erhalten haben. Sollten die Unternehmen nicht reagieren, droht ihnen gegebenenfalls eine Klage.

Das P-Konto an sich wird von den Verbraucherschützern als durchaus sinnvoll angesehen. Es bietet Betroffenen ein wenig Schutz und sichert ihnen zumindest 985,15 Euro pro Monat, auf die Gläubiger keinen Zugriff haben. Damit besteht für Schuldner die Möglichkeit, weiter am öffentlichen Leben teilzunehmen und den Lebensunterhalt zu bestreiten. Das Problem: Einige Banken erheben hohe Kontoführungsgebühren, wenn ein Girokonto als P-Konto geführt wird. Zudem beschneiden sie in einigen Fällen die Funktionalität, indem zum Beispiel Onlinebanking nicht möglich ist. Dagegen ziehen die Verbraucherzentralen jetzt zu Felde und weisen darauf hin, dass ein P-Konto kein gesondertes Girokonto ist. Vielmehr sind die Banken gesetzlich dazu verpflichtet, den Wunsch nach einem Pfändungsschutzkonto zu erfüllen.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung