Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Kritik an 22-stelliger Kontokennung
veröffentlicht: 11.02.2011

Zumindest zwei Zahlen zum eigenen Girokonto sollten Verbraucher sich merken: die Bankleitzahl mit acht Stellen und die Kontonummer. Doch schon diese beiden Ziffernfolgen stellen viele vor ein Problem. Wie soll es dann erst werden, wenn auf Wunsch der EU 22-stellige Kontokennungen, sprich die IBAN (International Bank Account Number), und zusätzlich eine elfstellige internationale Bankleitzahl BIC (Bank Identifier Code) Standard werden? Diese Frage stellt sich die Staatsministerin Emilia Müller (CSU). Sie befürchtet „tausende Zahlendreher“, weil die neue Kontonummer wie zu lang und damit fehleranfällig ist.

„Ich will gar nicht wissen, wie viele Schreibfehler bei solch einer 22-stelligen Nummer passieren werden“, erklärt die Politikerin. Sie begrüße zwar den einheitlichen europäischen Zahlungsraum samt der IBAN, weil es für die Wirtschaft durchaus von Vorteil sei. Auf der anderen Seite stehen aber die Bürger. Für sie werde es deutlich schwieriger. „Es ist schlichtweg nicht praxistauglich, die Eingabe einer solchen Nummer von jedem Bürger zu verlangen“, sagt Emilia Müller. Sie spricht sich dafür aus, zumindest bei innerdeutschen Zahlungen die bisherigen Daten für das Girokonto beizubehalten. Aufgabe der Banken wäre es dann, Kontonummer und Bankleitzahl automatisch in IBAN und BIC zu wandeln.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung