Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Karte zum Girokonto demnächst nur noch mit Chip
veröffentlicht: 7.01.2011

Der Magnetstreifen auf Bankkarten birgt gewisse Risiken. Er lässt sich mit entsprechenden Geräten auslesen und kopieren. Dank präparierter Geldautomaten, die zusätzlich mit einer Kamera versehen sind, um die persönliche Identifikationsnummer (PIN) in Erfahrung zu bringen, können Betrüger auf diese Weise Geld von fremden Konten abheben. Um das zu vermeiden, fordert das Bundeskriminalamt schon seit einiger Zeit, dass die Magnetstreifen von den Karten entfernt werden. Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband unterstützt diese Forderung und arbeitet bereits seit 1996 mit Chip.

„Die rund 45 Mio. SparkassenCards sind bereits heute mit der neuesten und sichersten EMV-fähigen Chipgeneration ausgestattet und erfüllen damit alle Kriterien, die der europäische einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum für Kartenzahlungen vorsieht“, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes. Der Chip sei leistungsfähiger und sicherer als ein Magnetstreifen. Mit ihm könne Geld am Automaten abgehoben und bargeldlos im Handel bezahlt werden. Bis sämtliche Magnetstreifen von den Karten verschwunden sind, wird es allerdings dauern, da einige Umstellungen nötig sind. Der erste Schritt erfolgt ab dem 1. Juli 2011. Von da sind Zahlungen mit der Maestro-Card nur noch mit PIN möglich. Ab 2012 gilt das auch für sämtliche Geldautomaten.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung