Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Das P-Konto und die Kosten
veröffentlicht: 16.07.2010

Verbraucher haben seit dem 1. Juli Anspruch darauf, dass ihr laufendes Konto in ein Pfändungsschutz- oder kurz P-Konto umgewandelt wird. Damit bleibt trotz Kontopfändung zumindest der Grundfreibetrag von 985,15 Euro erhalten, um weiterhin die nötigsten Ausgaben bestreiten und am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen zu können. Angesichts von monatlich rund 350.000 Kontopfändungen in der Bundesrepublik ist der Bedarf für ein P-Konto entsprechend groß. Interessant ist die Option vor allem für verschuldete Verbraucher.

Ihnen stellt sich allerdings ein Problem: Die Umwandlung des Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto geht bei einigen Banken einher mit relativ hohen Kontoführungsgebühren. Rein rechtlich haben die Banken freie Hand und können die Gebühren nach eigenem Gutdünken festlegen, solange sie angemessen sind. Ob das bei 25 Euro im Monat, damit 300 Euro im Jahr – so ein konkretes Beispiel aus der Praxis der Verbraucherzentrale Berlin – zutrifft, ist eher fraglich. Aus Sicht der Verbraucherschützer werden auf diese Weise die Bemühungen des Gesetzgebers, die Situation der Schuldner zu verbessern, konterkariert. Sie raten zu einem Girokontovergleich. Denn nicht alle Banken verlangen derart hohe Gebühren für das P-Konto.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung