Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Ab Juli: Girokonto mit Pfändungsschutz
veröffentlicht: 29.06.2010

Das Pfändungsschutzkonto oder kurz P-Konto war schon lange im Gespräch. Vom 1. Juli 2010 an kann es beantragt werden bzw. besteht die Möglichkeit, das laufende Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umzuwandeln. Thomas Gabriel von der Verbraucherzentrale Sachsen erklärt dazu: „Der Gesetzgeber will hiermit erstmalig effektiven Schutz bei Kontopfändungen für alle Bürgerinnen und Bürger schaffen. Wird ein Konto gepfändet, ist es nach bislang geltendem Recht automatisch gesperrt und meist vollständig blockiert.“

Das wird sich mit dem P-Konto ändern. Betroffene habe nach wie vor Zugriff auf das Konto, um den existentiellen Lebensbedarf sicherzustellen. Überweisungen und Bargeldverfügungen am Automaten sind also auch weiterhin möglich, bis zum Freibetrag von 985,15 Euro. In Anspruch genommen werden kann dieser Betrag, der zum Beispiel durch Unterhaltsverpflichtungen steigt, nur auf einem Girokonto. Die Banken sind verpflichtet, jedem Kunden innerhalb von drei Geschäftstagen ein sogenanntes P-Konto einzurichten bzw. das vorhandene Konto umzuwandeln. Es darf allerdings nicht als Gemeinschaftskonto geführt werden. Die Verbraucherzentrale sieht derzeit nur ein Problem: „Leider gibt es auch weiterhin kein generelles Recht auf Einrichtung eines Girokontos.“


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung