Übersicht
    Übersicht
» Girokonto Vergleich
» Direkt zur Empfehlung
» Girokonto Nachrichten

    Navigation
» Tagesgeldkonto
» Festgeld Vergleich
» Kreditkarten
» Details Angebote
» In Favoriten merken

    Unsere Empfehlung

Kostenloses Girokonto mit EC und Visa Karte

» zum Angebot
 


    Begriffe erklärt
» PIN / TAN Verfahren
» eTAN Verfahren
» iTAN Verfahren
» POSTIDENT Verfahren
» Einlagensicherung
» Geldkarte
» Sparerfreibetrag
» Festgeld

    Aktuelles zum Thema Girokonto

 
Der Focus-Money Girokonto-Test
Höhere Kosten beim Girokonto
ING-DiBa zur beliebtesten Bank gekürt
 


 

 
Kreditkartenabrechnung und Girokonto regelmäßig überprüfen
veröffentlicht: 20.11.2009

Viele Kreditkartenbesitzer finden in diesen Tagen Post von ihrer Bank oder Sparkasse im Briefkasten. Sie sind Opfer des spanischen Kreditkartenbetrugs geworden und erhalten, nachdem die alte Karte gesperrt wurde, eine neue VISA- oder MasterCard. Da inzwischen zu fast jedem kostenlosen Girokonto auch eine Kreditkarte gehört, hier ein paar Hinweise:

Sobald auch nur der Verdacht besteht, dass die Kreditkarte von dem Betrug betroffen sein könnte, wird sie mit einem Sperrvermerk versehen. Zahlungen, online oder im Geschäft, sind dann nicht mehr möglich. Der Kunde erhält in diesem Fall eine neue Karte mit einer neuen Nummer und einer neuer PIN. Die alte Karte wird dann endgültig gesperrt und kann nicht mehr genutzt werden.

Damit es gar nicht erst zu solchen Problemen kommt, gibt es einfache Verhaltensregeln. Am wichtigsten ist es, raten Verbraucherschützer, die Abrechnungen genau zu überprüfen. Dann gehe man kaum ein Risiko ein, sollte man mit Karte zahlen. Sollten bei der Kontrolle Buchungen gefunden werden, die nicht selbst veranlasst wurden, gilt es, sofort zu reagieren und das Kreditkartenunternehmen zu informieren. Verloren ist das Geld nicht, selbst wenn die Kreditkartenrechnung schon vom Girokonto abgebucht worden ist.


A. Maßmann


»
Kostenlose Girokonten im Vergleich
»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten

 


 

Alle hier aufgeführten Daten wurden nach besten Wissen und Gewissen aufbereitet.
Für falsche Daten übernehmen wir keine Haftung. Bindend ist das Angebot und die AGB des Girokonto Anbieters.
Die o.g. Angebote richten sich an Privatpersonen.
 

Diese Seite in den Favoriten merken | Girokonto | Impressum | Datenschutzerklärung